Dienstag, 20. August 2019

Theo geht auf auf Reisen


Schön, das Ihr den Weg zu mir hierher gefunden habt!
So kann ich Euch mein neuestes Buch etwas ausführlicher zeigen.

Theos Eltern reisen wohl gerne und viel, so sollten doch einige Wünsche
 berücksichtigt werden.


Das Cover ziert ein Segelschiff mit der Aufschrift "Ahoi!"
Das Buch hat wieder eine stabile, aber sehr weiche Stoffbindung bekommen, verschlossen wird es mit einem schönen Ankerknopf.


Memory zum aufdecken -


aussen gibt es viel zu sehen und zu entdecken, ich hatte noch etwas von diesem hübschen Bauernhof- Stöffchen hier liegen :0)


unter den Klappen verbergen sich geometrische Formen.
 Es gilt immer ein Paar zu finden...


Der Koffer ist mit Schildern bestickt:
Rom, Hamburg und Lissabon
Auch Zierstiche sind zum Einsatz gekommen.
Im Koffer findet man Sonnenbrille, Fotoapparat, Socken, T-Shirt und Hose - also ein bisschen Reisegepäck.
Und einen Kofferanhänger gibt es auch :0)


Im Fotoapparat verbirgt sich ein Fenster, hier kann man auch selbst Fotos einlegen


Lamas sind ja auch Alpakas, oder? :0)


Man kann den Sattel austauschen, der Hut knistert...


Ein wenig Siesta...


Surfbretter zum rausnehmen....


ein Schulrucksack mit Lineal, Apfel, Stift und Schere...
Und einem Reissverschlussfach.


Portugiesische Sardinen in der Dose


Das Webband ist sogar aus Portugal, von Rosa Pomar :0)


Die Sardinen sind nummeriert von 1-5


So kann man die Fischchen zuordnen...


Sie werden mit kleinen Haken eingehangen - eine gute motorische Aufgabe.


Eine Farbpalette zum Knöpfen, auch die Snaps haben die passende Farbe bekommen.
Darunter sind die Bezeichnungen der Farben auch aufgestickt.


Auf der Rückseite schliesslich befindet sich ein kleiner Brief an Theo.
Was die Freunde der Familie da hineingelegt haben, weiss ich nicht :0)


Auf dem Knopf sind Wellen drauf und die Umschlagklappe ist bestickt.


...ich habe auf jeden Fall noch Theos Namen in Buchstaben in den Umschlag getan.
So kann er später mal seinen Namen buchstabieren üben und auslegen.

Puuh, ganz schön viel Arbeit und Liebe stecken in so einem Buch.
Wie sieht es bei Euch aus?

Lust auf ein Quietbook? Also selbst nähen? :0)

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Dienstag, 18. Juni 2019

Hase, Frosch & Co. - ein tierisches Buch


Es gibt mal wieder etwas Neues von der Quietbookfront :0)


Diesmal habe ich darauf geachtet, das möglichst viel von dem tollen Stoff mit den Tieren zu sehen ist, also keine grossflächigen Stickereien auf der Vorderseite.


Der kleine Hase aus Holz gehört diesmal auch mit zum Buch dazu. Passt so schön zur Verschlusslasche, oder? :0)


Besonders toll finde ich den Elefanten, ich habe ihn nochmal mit ein paar Stichen umrandet.
Gebunden ist das Buch wieder ganz in Stoff, je öfter ich das mache,
 umso besser gelingt es mir.


Ich habe auch etwas mehr mit Stoffen gearbeitet, aber auch wieder mit Filz.
Der Frosch hier ist ganz scharf auf Fliegen - mit seiner langen Zunge 
kann er sie schnell schnappen...
An Zunge und Fliegen sind Druckknöpfe angebracht.


Und die Zahlen von 1 bis 5


Die Eule kommt ein wenig verschlossen daher :0)


Kein Wunder, denn unter ihrem Flügel verbirgt sich eine Mini Eule...


Eine Seite zum Schauen und werkeln...
Farben und Formen zuordnen, Motorik schulen
Was passiert, wenn man an den Knöpfen zieht?


Das Motiv mit dem Waschbär finde ich auch wunderschön.


Ein Pferd darf natürlich auch nicht fehlen...


es hat sogar Hufe bekommen :0)


Kopf und Beine sind abklettbar, also ein kleines Puzzle.


Unter Gras und Büschen ist auch was versteckt...


Wenn die Giraffe schon mal so einen langen Hals hat, kann man gleich drei Fliegen anziehen...


Hier kann man sich mit Knopfverschlüssen üben


Auch das Krokodil darf nicht fehlen


Es kann sein Maul ziemlich weit aufklappen und knistert bei Berührung ...


Der kleine Marienkäfer steht auf bunte Socken und wenn man auf seinen Körper drückt, quietscht er fröhlich. Seht ihr den Marienkäfer Socken? :0)


Hier habe ich noch etwas von meinem raren Käferstoff vernäht, ich fand ihn so schön passend.


Der Wal hat einen ziemlich grossen Bauch, in den alle Fische reinpassen. 


Vorher muss man den Reissverschluss öffnen...


Die Fische werden dann an die kleinen Haken gehängt. Das schult die Feinmotorik.


Auf der Rückseite ist eine kleine Tasche aufgenäht - huch! Noch ein Hase!
Und in der Tasche ist noch was drin...


Da ich den Namen nicht vorne aufsticken wollte, hab ich die Buchstaben einfach zum legen gemacht und sie zusammen mit dem Holzhäschen in der Tasche verstaut.


Die Tendenz ist bei solchen Büchern, das immer mehr eingebaut und aufgenäht wird, es müssen dann ganz viele Aktivitäten dabei sein und alles wird furchtbar kompliziert.

Ich finde es einfach gehalten viel schöner, ich denke, es ist trotzdem genug zum entdecken da. 
Was denkt Ihr darüber?

Verlinkt bei



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)



Dienstag, 5. März 2019

Ein bisschen meerisch gefällig?


Blubb, blubb, blubb....


Der Fisch ist schön bunt geworden, die Luftblasen habe ich mit Knöpfen aufgenäht. Verschlossen wird das Buch wieder mit einer Lasche. Hier habe ich einen meiner schönen maritimen Stoffe hervorgekramt :0)


Etwas Übung macht den Meister beim Fädeln, die Zahlen von 1 bis 7 
habe ich per Hand aufgestickt.


Eine kleine lustige Qualle, die Blasen sind zum knöpfen


Der Pinguin knistert und man kann auch hier die Flügel knöpfen


Huch?! Walter im U-Boot...


Der Antrieb dreht sich und man kann das Boot herausnehmen.


Formen und Farben zuordnen


Der Walfisch hat wohl ein paar Fische verschluckt...
Hier kann man sich mit dem Reissverschluss üben


Das Labyrinth, hier werden die Knöpfe zu dem passenden Fisch geschoben. 


Diese Seite finde ich besonders schön: ein I Spy Säckchen zum rausnehmen.


Natürlich im passenden Stoff zum Thema!
In dem Einsteckfach befinden sich auch die dazugehörigen Karten.


Die Rückseite aus schönem robusten Stoff, das Buch hat diesmal wieder 
eine Ringbindung erhalten.

Verlinkt bei


Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)