Dienstag, 18. Juni 2019

Hase, Frosch & Co. - ein tierisches Buch


Es gibt mal wieder etwas Neues von der Quietbookfront :0)


Diesmal habe ich darauf geachtet, das möglichst viel von dem tollen Stoff mit den Tieren zu sehen ist, also keine grossflächigen Stickereien auf der Vorderseite.


Der kleine Hase aus Holz gehört diesmal auch mit zum Buch dazu. Passt so schön zur Verschlusslasche, oder? :0)


Besonders toll finde ich den Elefanten, ich habe ihn nochmal mit ein paar Stichen umrandet.
Gebunden ist das Buch wieder ganz in Stoff, je öfter ich das mache,
 umso besser gelingt es mir.


Ich habe auch etwas mehr mit Stoffen gearbeitet, aber auch wieder mit Filz.
Der Frosch hier ist ganz scharf auf Fliegen - mit seiner langen Zunge 
kann er sie schnell schnappen...
An Zunge und Fliegen sind Druckknöpfe angebracht.


Und die Zahlen von 1 bis 5


Die Eule kommt ein wenig verschlossen daher :0)


Kein Wunder, denn unter ihrem Flügel verbirgt sich eine Mini Eule...


Eine Seite zum Schauen und werkeln...
Farben und Formen zuordnen, Motorik schulen
Was passiert, wenn man an den Knöpfen zieht?


Das Motiv mit dem Waschbär finde ich auch wunderschön.


Ein Pferd darf natürlich auch nicht fehlen...


es hat sogar Hufe bekommen :0)


Kopf und Beine sind abklettbar, also ein kleines Puzzle.


Unter Gras und Büschen ist auch was versteckt...


Wenn die Giraffe schon mal so einen langen Hals hat, kann man gleich drei Fliegen anziehen...


Hier kann man sich mit Knopfverschlüssen üben


Auch das Krokodil darf nicht fehlen


Es kann sein Maul ziemlich weit aufklappen und knistert bei Berührung ...


Der kleine Marienkäfer steht auf bunte Socken und wenn man auf seinen Körper drückt, quietscht er fröhlich. Seht ihr den Marienkäfer Socken? :0)


Hier habe ich noch etwas von meinem raren Käferstoff vernäht, ich fand ihn so schön passend.


Der Wal hat einen ziemlich grossen Bauch, in den alle Fische reinpassen. 


Vorher muss man den Reissverschluss öffnen...


Die Fische werden dann an die kleinen Haken gehängt. Das schult die Feinmotorik.


Auf der Rückseite ist eine kleine Tasche aufgenäht - huch! Noch ein Hase!
Und in der Tasche ist noch was drin...


Da ich den Namen nicht vorne aufsticken wollte, hab ich die Buchstaben einfach zum legen gemacht und sie zusammen mit dem Holzhäschen in der Tasche verstaut.


Die Tendenz ist bei solchen Büchern, das immer mehr eingebaut und aufgenäht wird, es müssen dann ganz viele Aktivitäten dabei sein und alles wird furchtbar kompliziert.

Ich finde es einfach gehalten viel schöner, ich denke, es ist trotzdem genug zum entdecken da. 
Was denkt Ihr darüber?

Verlinkt bei



Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)



Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Ulrike,
    oh Du Liebe, dieses Quietbook ist wieder so schön geworden! Da werd ich sofort zum Kind und möchte auf Entdeckungsreise gehen! So viel herrliche Details hast Du da wieder eingearbeitet! Einfach herrlich!
    Ich finde es perfekt , so wie es ist! Es muss gar nicht mehr hineingebaut oder aufgenäht wrden! Am Ende soll doch auch die kindliche Phantasie angeregt werden, und das geht besser mit wenigen Dingen, als wenn alles schon vorgegeben wäre!
    Ich finde es super, so wie es ist, und in den Marienkäfer hab ich mich grad verliebt *schmunzel*
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße nach Dänemark, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ulrike,
    ich finde deine Quietbooks immer große klasse. 😍 Du hast immer tolle Ideen nicht zu viel und nicht zu wenig, also genau richtig.
    Mache weiter so....

    Ganz viel Freude beiden nächsten Büchern und liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🐘

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulrike
    Da hast du vollkommen Recht! Bei den Büchern ist weniger mehr und den Kindern gefällt es trotzdem. Rafi liebt seine zwei Quietbooks und spielt immer wieder damit.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine hammermäßige Arbeit mit soooo vielen liebevollen Details. Einfach nur klasse!
    Wenn's Enkelchen da ist, darf ich auch endlich Wimmelbilder und Knisterkissen in Angriff nehmen.
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  5. So viel Phantasie, so viele Details, unglaublich schön <3
    LG Stef

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ulrike,
    ich finde deine Quietbooks klasse und wünsche mir dann immer auch nähen zu können.Aber man kann nicht alles können... .
    Weniger ist mehr, da hast du ganz recht. Es gibt doch so viel zu entdecken in deinem Büchern. Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ulrike
    Dein neues Quietbook ist ja wieder genial, so viele Spielmöglichkeiten....
    Liebi Grüess Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ulrike,
    ich bin begeistert: Da hast Du wieder ein zauberhaftes Buch genäht, besonders gut gefällt mir die Seite mit dem Marienkäfer, das ist für mich die allerschönste. Was aber nicht heißen soll, dass die anderen Seiten nicht ebenso schön sind. Du hast so viele tolle Ideen untergebracht, da hat der kleine Nils viel zu entdecken.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  9. Ganz toll geworden, das Buch! Schöne Ideen hast Du da verarbeitet! Erinnert mich ein bisschen an die Nesteldecken oder auch Fühldecken, die wir für Demenzkranke oder behinderte Kinder nähen!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ulrike,
    Du hast wieder ein tolle Buch genäht. Da kann der kleine Nils viele Fertigkeiten lernen. Einfach nur schön.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  11. wow
    was du für Ideen hast
    so wunderschön gemacht
    aber ich finde auch es ist sehr viel zu machen und zu entdecken
    und überfordert die Kleinen vielleicht
    dann vielleicht lieber 2 Bücher die einfacher sind

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. ich hab deine seite gerade entdeckt.grossartig. wirklich unglaublich deine arbeit. ich guck mich jetzt mal durch dieses wahnsinnskreativsammelsurium. viele grüsse rike

    AntwortenLöschen